SMB brute force mit P4wnP1 A.L.O.A. – Das Universalwerkzeug

SMB (Server Message Block) ist ein Protokoll, das in lokalen Netzwerken für die Übertragung von Daten zwischen einem Client und einem Server verantwortlich ist. Ursprünglich wurde es dazu eingesetzt, um in Windows-Netzwerken Dateien und Verzeichnisse freizugeben bzw.  Druckdienste zu realisieren. Aber auch unter Linux existiert eine Schnittstelle (Samba), die es ermöglicht mit Windows-Clients Daten über TCP/IP … Weiterlesen

Die flexible Hintertür mit Koadic und P4wnP1

In vorangegangenen Beiträgen habe ich gezeigt, wie Sie den P4wnP1 effektiv als USB-Angriffsplattform einsetzen können. Durch das Einbinden von Ducky Skripten lässt sich das Werkzeug auch sehr gut mit anderen Post-Exploitation-Frameworks kombinieren.  Obwohl der P4wnP1 mit einer RAT-ähnlichen Komponente (RAT = Remote Admin Tool) ausgestattet ist, sollte jeder Penetration Tester an alternativen Methoden interessiert sein. … Weiterlesen

P4wnP1- die USB Angriffsplattform mit Potential (Teil2)

Im ersten Teil habe ich gezeigt, wie der P4wnP1 installiert wird und man eine Verbindung ins Internet herstellen kann. In diesem zweiten Teil werde ich demonstrieren, wie Sie mit Hilfe der Ducky Skripte ein flexibles Werkzeug für Ihre Penetration Tests erzeugen und dazu die eingebaute Backdoor-Funktionalität des P4wnP1 nutzen können. Um zu zeigen, wie Sie … Weiterlesen

P4wnP1- die USB Angriffsplattform mit Potential (Teil1)

In diesem Blog wurden bereits die Penetration Testings Tools von Hak 5 ausführlich vorgestellt. Darüber hinaus werden Sie hier viele Anregungen für den Einsatz diese Werkzeuge und die entsprechenden Payloads für den USB Rubber Ducky bzw. Bash Bunny finden. Die Zeit ist aber nicht stehengeblieben. So haben sich weitere USB-Angriffsplattformen auf der Basis des Arduino … Weiterlesen

Keystroke-Injection Angriffe verhindern bzw. Gegenmaßnahmen umgehen

Als Human Interface Device (HID) wird eine Geräteklasse für Computer bezeichnet, mit denen die Anwender über den USB-Standard interagieren. Bei diesen Geräten handelt es sich vorrangig um Tastaturen, Mäuse oder Joysticks. Für die Kommunikation wurde ein anwendungsspezifischer Kanal geschaffen, der beliebige Daten zum USB-Gerät weiterleitet. Die notwendigen Treiber sind oft bereits im Betriebssystem vorhanden und … Weiterlesen