Backdoor Roman – Spoiler Alarm!

Vor wenigen Tagen ist mein Roman „Backdoor“ als E-Book und als Taschenbuch erschienen. Schon häufen sich die Fragen, ob diese Backdoor tatsächlich mit einem so kleinen Gerät erzeugt werden kann. Schließlich hat der Digispark nur 6 Kilobyte Speicherplatz zur Verfügung. Tatsächlich brauchte es nicht viel, um die Backdoor mittels Keystroke-Injection zu erzeugen. Zu diesem Zweck könnte man mshta.exe verwenden. Diese Datei ist standardmäßig im Windows-Betriebssystem vorhanden und braucht daher nicht erst auf das Zielobjekt übertragen … Weiterlesen

Alle Videos aus unserem YouTube-Kanal entfernt!

YouTube hat in seinen neuen Richtlinien Anleitungen in Videos über Computer- oder Informationstechnologien verboten, die allgemein als „Hacking“ bezeichnet werden. Dabei zielen sie auf Darstellungen ab, die personenbezogene Daten kompromittieren oder anderen erheblichen Schaden zufügen. Auch wenn unsere Videos keine Aufforderung zu Straftaten sein sollen und niemals dafür gedacht waren, so beinhalten Sie teilweise gefährliches Potential, dass missbraucht werden könnte. YouTube lässt automatisch den hochgeladenen Inhalt nach ihren Richtlinien durchsuchen und sperrt Videos, die möglicherweise … Weiterlesen

Kali Nethunter 2020 – Teil 2 Anwendungen

Im ersten Teil haben wir gezeigt, wie Sie Kali Nethunter auf einem Nexus 7 installieren.  In diesem zweiten Teil werden wir einige Anregungen geben, wie Sie das Gerät bei Ihren Penetrationstests einsetzen. Neben den klassischen Tools von Kali Linux lässt sich Nethunter für HID Keyboard Angriffe bzw. BAD-USB Angriffe und als WLAN-Accesspoint für die sogenannten MANA-Angriffe einsetzen.  Eine vollständige Liste der verfügbaren Werkzeuge dieser mobilen Testplattform finden Sie in der Dokumentation. Wie Sie Nethunter als … Weiterlesen

Brute Force Windows Login mit Rogue Access Point

Gehören Sie auch zu denjenigen Nutzern, die grundsätzlich das WLAN auf Ihrem Notebook eingeschaltet haben? Auch wenn Sie unterwegs sind und es gar nicht benötigen?  Wie gefährlich dies unter Umständen sein kann, möchte ich im folgenden Beitrag nachweisen. Das Szenario Der Angreifer platziert einen mobilen Access Point (1) in die Nähe des Zielobjektes. Nun wartet er ab, bis der Nutzer des Zielsystems (2) das Notebook einen kurzen Moment unbeaufsichtigt lässt und installiert mit Hilfe des … Weiterlesen

LibreOffice Python Code Execution mit Metasploit

Microsoft-Office ist auf Grund des hohen Bekanntheitsgrades bei Angreifern ein beliebtes Ziel, um private Computer oder Plattformen in Unternehmen anzugreifen. Sehr gern wird daher von Sicherheitsexperten empfohlen, auf andere Office-Produkte wie OpenOffice oder LibreOffice auszuweichen. Aber auch hier lauern gefahren, die nicht zu unterschätzen sind. Leider tauchen auch bei diesem Produkten immer wieder Schwachstellen auf, die Zugriff auf das Betriebssystem gestatten und das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. In diesem Beitrag hatte ich bereits darüber berichtet. … Weiterlesen

SMB brute force mit P4wnP1 A.L.O.A. – Das Universalwerkzeug

SMB (Server Message Block) ist ein Protokoll, das in lokalen Netzwerken für die Übertragung von Daten zwischen einem Client und einem Server verantwortlich ist. Ursprünglich wurde es dazu eingesetzt, um in Windows-Netzwerken Dateien und Verzeichnisse freizugeben bzw.  Druckdienste zu realisieren. Aber auch unter Linux existiert eine Schnittstelle (Samba), die es ermöglicht mit Windows-Clients Daten über TCP/IP auszutauschen. Standardmäßig verläuft die Kommunikation über TCP Port 445. Falls Sie aber NetBIOS Funktionen (Network Basic Input Output System) zur Namensauflösung  benutzen wollen, sollten … Weiterlesen

LibreOffice Remote Code Execution mit Metasploit

Die Versionen vor 6.0.7 und 6.1.3 von LibreOffice sind anfällig gegen Macro-Angriffe. Dafür haben die Entwickler von Metasploit einen Exploit entwickelt, der eines der mitgelieferten Python-Skripte nutz und den gefährlichen Programmcode mittels Mouse-Over-Effekt ausführt. In den Standardeinstellungen funktioniert das ohne Nachfrage. Das in LibreOffice enthaltene Skript pydoc.py enthält die Funktion tempfilepager, die Argumente an os.system übergibt, wodurch die Remote Code Execution ermöglicht wird. Im folgenden Beitrag erläutere ich, wie Sie den Exploit nutzen können. In … Weiterlesen

Die flexible Hintertür mit Koadic und P4wnP1

In vorangegangenen Beiträgen habe ich gezeigt, wie Sie den P4wnP1 effektiv als USB-Angriffsplattform einsetzen können. Durch das Einbinden von Ducky Skripten lässt sich das Werkzeug auch sehr gut mit anderen Post-Exploitation-Frameworks kombinieren.  Obwohl der P4wnP1 mit einer RAT-ähnlichen Komponente (RAT = Remote Admin Tool) ausgestattet ist, sollte jeder Penetration Tester an alternativen Methoden interessiert sein.  Nicht selten kommt es vor, dass die etablierte Vorgehensweise nicht greift oder externe Einflüsse eine erfolgreiche Penetrierung des Zielsystems verhindern. … Weiterlesen

P4wnP1- die USB Angriffsplattform mit Potential (Teil2)

Im ersten Teil habe ich gezeigt, wie der P4wnP1 installiert wird und man eine Verbindung ins Internet herstellen kann. In diesem zweiten Teil werde ich demonstrieren, wie Sie mit Hilfe der Ducky Skripte ein flexibles Werkzeug für Ihre Penetration Tests erzeugen und dazu die eingebaute Backdoor-Funktionalität des P4wnP1 nutzen können. Um zu zeigen, wie Sie Ducky Skripte mit Hilfe des P4wnP1 anwenden, werden wir in diesem Szenario den Windows Defender in Windows 10 auf dem … Weiterlesen

Eine MS-Office Hintertür mit Merlin für Penetrationstester

Die in Windows 10 integrierte Sicherheitssoftware Defender kann in vielen Tests sehr gute Ergebnisse vorweisen. Darum braucht sich diese kostenlose Sicherheitslösung vor der Konkurrenz nicht mehr zu verstecken. Die Schutzwirkung kann durchaus mit den Produkten von F-Secure, Kaspersky, Bitdefender, Symantec oder Trend Micro gleichgesetzt werden. Auch ich kann Windows Defender meine Empfehlung aussprechen und setze auf meinen produktiven Windows-Geräten keine zusätzliche kommerzielle Virenschutzsoftware mehr ein. Es hat ein wenig gedauert, bis Microsoft diesen Entwicklungsstand erreicht hat. … Weiterlesen