Kali Linux Nethunter

Dieses auf der Basis von Adroid erstellte Plattform ist für Penetartionstester gedacht, die bereits Kali Linux genutzt haben und die Vorteile besonders im mobilen Einsatz schätzen.

Nethunter „verwandelt“ das Google Nexus zu einem Gerät, dass Angriffe auf drahtlose Netzwerke ermöglicht und darüber hinaus auch als BAD-USB-Gerät geeignet ist.

Die Steuerung kann direkt vom Nexus erledigt werden. Man hat aber auch die Möglichkeit, das Gerät Remote zu administrieren. Dies kann per SSH, über eine VNC-Verbindung oder über die Software von Drittanbietern (wie z.B. Teamleiter Quick Support) erfolgen.

Für die komfortable Bedienung wurde ein Menü und eine Webinterface geschaffen. Hiermit lassen sich vorkonfigurierte Tools starten aber auch bekannte Kali Linux Befehle aufrufen.

Eine Liste der Tools und Anwendungen findet man hier.

Wer Nethunter einsetzen möchte, der sollte sich zunächst mit den notwendigen Schritten in Vorbereitung und Durchführung der Installation beschäftigen. Dies setzt das vollständigen Löschen der enthaltenen Daten und das „Rooten“ des Nexus voraus.

Im nachfolgenden kurzen Video wird gezeigt, wie Nethunter über das eigene Interface bedient werden kann. Zusätzlich wird das Gerät per VNC und SSH ferngesteuert und ein MANA Evil Access Point eingerichtet.

Als USB-WLAN-Adapter wird ein TL-WN722N von TP-Link verwendet. Der Chipsatz wird von Kali-Linux automatisch erkennt und als Netzwerkschnittstelle wlan1 eingebunden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.