Metasploit 5 veröffentlicht

Rapid7 hat nach langer Entwicklungszeit am 10.01.2019 Metasploit 5.0 veröffentlicht. Die neue Version enthält einige wichtige neue Funktionen. Das Unternehmen geht außerdem davon aus, dass es einfacher zu bedienen und leistungsfähiger sein wird.

Zu den wichtigsten Änderungen der neuen Version gehören u.a. neue APIs für Datenbanken und Automatisierung.

Damit mehrere Metasploit-Konsolen und externe Tools mit dem Framework interagieren können, kann die neueste Version die PostgreSQL-Datenbank nun selbst als RESTful-Dienst ausführen.

APIs für Datenbanken und Automatisierung, neue Module, Sprachunterstützung

Die neue Version des Frameworks implementiert eine neue JSON-RPC-API, die die Integration mit neuen Tools und Sprachen vereinfacht. Das Entwicklungsteam integrierte das Automatisierungsprotokoll der Plattform mit einem gemeinsamen Webservice-Framework für die Datenbank- und Automatisierungs-APIs.

Bisher konnten nur die diversen Scanner auf verschiedene Subnetze oder Netzwerkbereiche eingesetzt werden. Mit der neuen Version wird es nun auch möglich, Exploit-Module auf mehrere Ziele gleichzeitig auszuführen.

Die neueste Version enthält außerdem effizientere Suchfunktionen für Module, die Unterstützung für externe Module von Go, Python und Ruby sowie eine neue Metashell-Funktion.

Bereits im Oktober 2018 hatten die Entwickler den neuen Modultyp Evasion angekündigt. Er soll Code und Payloads vor Antivirenprodukten verbergen und so eine erfolgreiche Penetrierung gewährleisten. Derzeit existieren zwei Module, die sich gegen den Windows Defender richten.  Nutzern soll es nun möglich sein, eigene Mutationen von Payloads zu erzeugen und persistente Dienste zu generieren.

Neuer Releasezyklus

Die Entwickler bei Rapid7 haben angekündigt, zukünftig einen neuen Releasezyklus einzuführen. Künftig wird es einen stabilen und einem instabilen Zweig gebe. So lassen sich Neuerungen schneller testen und zielsicherer integrieren.

Eine Übersicht aller Neuerungen finden Sie in den Release Notes auf GitHub und auf der Webseite von Rapid7.

Es wird wohl noch eine Weile dauern bis Kali Linux ein Update bereitstellt. Wer Metasploit 5 jetzt schon ausprobieren möchte, der kann den Nightly Installer nutzen, um auf die neue Version umzusteigen. Bei meinem Test wurde die dort verfügbare Version 4 einfach mit der neuen Version überschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.