Kali Nethunter 2020 – Teil 1 Installation auf Nexus 7

Als die Kali Community und Offensive Security 2014 das „Nethunter Projekt“ startete, hatte wohl niemand so richtig daran geglaubt, dass es 2020 immer noch existiert und sich aktueller Beliebtheit erfreut. Damals war es als Open Source Plattform für Android gedacht und unterstütze vorrangig Google-Nexus Geräte. In der Zwischenzeit sind auch andere Mobiltelefone bzw. Tablets hinzugekommen. Der angepasste Kernel macht Kali Nethunter für mobile Penetrationstests interessant. Die mitgelieferten Tools unterstützen Prüfungen in drahtlosen Netzwerken oder führen … Weiterlesen

Eine MS-Office Hintertür mit Merlin für Penetrationstester

Die in Windows 10 integrierte Sicherheitssoftware Defender kann in vielen Tests sehr gute Ergebnisse vorweisen. Darum braucht sich diese kostenlose Sicherheitslösung vor der Konkurrenz nicht mehr zu verstecken. Die Schutzwirkung kann durchaus mit den Produkten von F-Secure, Kaspersky, Bitdefender, Symantec oder Trend Micro gleichgesetzt werden. Auch ich kann Windows Defender meine Empfehlung aussprechen und setze auf meinen produktiven Windows-Geräten keine zusätzliche kommerzielle Virenschutzsoftware mehr ein. Es hat ein wenig gedauert, bis Microsoft diesen Entwicklungsstand erreicht hat. … Weiterlesen

Merlin – Post Exploitation über HTTP/2 (Teil2)

Im ersten Teil habe ich gezeigt, wie Sie Merlin installieren und die derzeit verfügbaren Agenten kompilieren bzw. einsetzen können. In diese zweiten Teil werden Sie weitere Agenten erstellen und sie an Ihre Penetration Testing Umgebung anpassen. Darüberhinaus werden wir Sessions erzeugen und die derzeit vorhandenen Module auflisten. DLL-Agenten erstellen Im vorangegangenen Beitrag hatten wir bereits im dritten Schritt eine DLL-Agenten erstellt in einem zufällig generierten Verzeichnis unter data/temp/v0.6.0/ abgespeichert. Um diese DLL aber in Ihrer … Weiterlesen

Backtrack5 – eine Revolution

Das Entwicklungsteam hat die Sicherheitsdistribution BackTrack am 10.05.2011 in der Version 5  mit Namen „Revolution“ veröffentlicht.  Als erstes fällt die optisch aufgepeppte Oberfläche ins Auge. Aber auch „unter der Haube“ gibt es einige Neuerungen. Backtrack basiert in der aktuellen Version nun auf Ubuntu Lucid LTS mit Kernel 2.6.83.  Erstmals sind eine 64-bit-Version und eine ARM-Version vorhanden. Außerdem kann man zwischen einem  Gnome oder  KDE-Desktop wählen.  Eine VM-Ware Image (GNOME-32-bit) wird ebenfalls bereitgestellt.  Die Downloads werden … Weiterlesen